Selbstgemachter Schokoladen-Aufstrich mit nur 3 Zutaten

Heute möchte ich euch zeigen, wie ihr selber einen cremigen Schokoladen-Aufstrich machen könnt. Diesem köstlichen Rezept haben wir eines unserer ersten Rezept-Videos gewidmet. Es handelt sich um eine ganz besonderer Aufstrich. Der ist nämlich zuckerfrei und vegan. Darüber hinaus ist er gluten- und sojafrei. Als Zutaten benötigt ihr ausschliesslich Datteln, Haselnüsse und Kakaopulver. Keine Angst, dass Datteln drin sind, merkt man (meiner Meinung nach) überhaupt nicht! Dagegen schmeckt der selbstgemachte Schokoladen-Aufstrich wunderbar nach Haselnüssen, weil sich durch den Röstprozess deren Aroma verstärkt. Die Zubereitung ist total einfach und wird bestimmt jedem und jeder gelingen!
Das Video findet ihr, wenn ihr runterscrollt. Hier erstmal das Rezept Schritt für Schritt erklärt:

Selbstgemachter Schokoladen-Aufstrich

Für 1 mittleres Einmachglas
Zubereitungszeit: 20 min (+ 1 h Einweichzeit)

Zutaten

  • 100 g Haselnüsse
  • 20 Datteln, entsteint
  • 3 EL Kakaopulver

Zubereitung

1. Verteilt die Haselnüsse in einer kleinen Gratinform.
2. Für 15 min müsst ihr sie im Ofen bei 200 Grad Umluft rösten.
3. Danach gebt ihr die Datteln dazu und bedeckt dies mit 300 ml Wasser. Lasst die Haselnüsse und Datteln mindestens eine Stunde so stehen, damit sie einweichen können.
4. Anschliessend könnt ihr die eingeweichten Haselnüsse und Datteln zusammen mit dem Einweichwasser, dem Kakao und optional einer Prise Salz gut mixen. Falls ihr keinen Food Processor habt, nehmt ihr dafür einfach euren Stabmixer
5. Je länger ihr die Haselnüsse und Datteln einweicht und anschliessend püriert, desto geschmeidiger wird euer Aufstrich. Dass es schwierig ist, eine absolut homogene Creme zu erreichen, sieht man auf den Bildern. Geschmacklich stört das aber nicht und kann meiner Meinung nach sogar ein Plus sein! (Falls ihr es dennoch cremiger möchtet, empfehle ich euch, Haselnussmus aus dem Reformhaus an Stelle von ganzen Haselnüssen zu verwenden. Dieses muss natürlich nicht geröstet werden.) Bewahrt den Schoko-Aufstrich im Kühlschrank auf.

In diesem Video, seht ihr, wie ich den schokoladigen Aufstrich zubereite.

Nun wünsche ich euch viel Spass beim Zubereiten und insbesondere guten Appetit beim Probieren!

Wer hat das Rezept ausprobiert?

Liebe Grüsse und bis bald,

Lisa von Journey to Real Life

© Fotos von Lisa Bischofberger