Rote-Bete-Spaghetti mit Paranuss-Bolognese

Zutaten

für 2 Personen

  • 2 große Knollen Rote Bete
  • 1 Zitrone, Saft
  • etwas Salz

  • 50 g Paranusskerne

  • 1/2 kleine Möhre
  • 1/4 Knolle Fenchel
  • 1 reife Fleischtomaten
  • je 1 Zweig Oregano, Majoran, Rosmarin und Thymian
  • 1 EL Tamari
  • 50 ml Olivenöl

  • Frischer Basilikum nach Belieben

  • 50 g Paranüsse, gehackt und mit etwas Paprika, Kreuzkümmel, Salz und Olivenöl in der Pfanne geröstet

Zubereitung

Für die Zubereitung benötigst du: Ein Spiralschneider und Blitzhacker oder Food Processor

Für die Rote-Bete-Spaghetti

  1. Die Rote Bete waschen, schälen und mit dem Spiralschneider zu Spaghetti drehen. Mit Zitronensaft beträufeln und etwas salzen. Bei Seite stellen, bis die Bolognese zubereitet ist. Wer im Herbst gerne warme Rote Bete Pasta wünscht, der kann die Spaghetti kurz vor dem anrichten in heißem Wasser für 1 min blanchieren.

Für die Bolognese-Sauce

  1. Die Paranusskerne im Food Prozessor oder im Blitzhacker zerkleinern. Möhre und Fenchel waschen und
    super fein würfeln.
    Die Fleischtomaten im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einem Püree verarbeiten.
  2. Je ca. 1 EL Oreganoblätter und Majoranblätter von den Stängeln lösen, ebenso 4-6 Rosmarinnadeln und 1 TL Thymianblätter. Die Kräuter mit dem Tamari, dem Olivenöl und etwas Salz unter das Tomatenpüree mixen.
    Das geschnittene Gemüse und die vorbereiteten Nüsse ebenfalls unter das Tomatenpüree heben. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Bolognese in einer kleinen Schüssel portionsweise unter die Rote Bete Pasta heben und auf Tellern anrichten. Jeden Teller mit einem weiteren Löffel Bolognese tippen und mit Paranuss -parmesan und Basilikum abrunden.

© Foto von Maria Siebenhaar