Easy Peasy Almond Squeezy: Pflanzenmilch selber machen mit dem AND SOY Maker

„Das Schwierigste am Vegansein ist morgens um 5 Uhr aufzustehen und die Mandeln zu melken.“ In irgendeiner Form taucht dieser Spruch regelmäßig in meinem Facebook-Newsfeed auf. Ich schmunzle zwar jedes Mal über diesen kleinen Seitenhieb auf die Milchindustrie, aber ehrlich gesagt lag für mich in dieser Aussage immer ein Fünkchen Wahrheit: Pflanzenmilch selber machen ist mühsam und sogar ein bisschen messy – dachte ich.

Zwar sind Pflanzendrinks, vor allem Bio-Pflanzenmilch, um ein Vielfaches besser für die Umwelt als Kuhmilch dank weniger Treibhausgase, Landnutzung, Nitratbelastung (von gesundheitlichen und Tierschutz-Aspekten ganz zu schweigen), doch zwickt mich bei jedem leeren Tetrapack mein auf Nachhaltigkeit bedachtes Gewissen.

Daher habe ich sofort die Ohren gespitzt, als mir meine Kollegin zum ersten mal vom AND SOY Maker berichtete.

Der AND SOY Maker.

Der Kochmixer aus Edelstahl schaut in etwa aus wie ein Wasserkocher, und seine Bedienung ist vergleichbar einfach: Die Bohnen, Nüsse oder das Getreide deiner Wahl hineingeben, Wasser dazu, Knöpfchen drücken, warten, fertig. Sojadrink dauert z. B. dreissig Minuten und muss abgesiebt werden, Cashewmilch braucht nur eine Viertelstunde und kein Sieb. Stellt man seine vegane „Milch” selbst her, spart man mit der Zeit nicht nur Geld, sondern auch Müll. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, was ein weiterer Vorteil gegenüber Fertigdrinks ist. Oder gibt es in eurem Bioladen Pflanzendrinks aus Adzukibohnen, Pistazien oder Pekannüssen? In meinem nämlich auch nicht.

Aber der AND SOY Maker kann noch viel mehr.

Mit dem AND SOY Kochmixer kann man auch leckere Suppen ganz leicht selbst machen.

Suppenliebhaber können sich mit dem Kochmixer austoben. Die Zutaten müssen nur mit Wasser hineingegeben werden. Man muss nichts umrühren, es kann nichts anbrennen. Auf der AND-SOY-Webseite gibt es zahlreiche leckere Rezepte zur Inspiration.

An die Rohköstler wurde dabei auch gedacht: Der AND SOY Maker hat eine Einstellung, mit der Suppen u. ä. bei nicht mehr als 46 °C schonend zubereitet werden können.

Für die frischgebackenen Mamas und Papas unter euch könnte außerdem interessant sein, dass man mit dem Kochmixer Babynahrung ganz stressfrei zubereiten kann.

Selbstverständlich kann man mit dem AND SOY Maker auch frische, vitaminreiche Smoothies oder köstliche vegane Desserts (z. B. Saftiger Schokokuchen) kredenzen. Außerdem: Porridge und Congee. Letzteres ist eine Reissuppe (oder Reisbrei), die süß oder herzhaft sein kann und meist zum Frühstück genossen wird. Congee ist ein fester Bestandteil der traditionellen chinesischen Küche, doch hierzulande wird es als heißer neuer Food-Trend gehandelt.

Saftiger Schokokuchen. Mit dem AND SOY Maker lassen sich auch leckere vegane Dessert zubereiten.

Zu verdanken haben wir diesen Alleskönner Nan Pustelnik-Zhao. Vor zwei Jahren machte sie ihre Leidenschaft für Ernährung, Gesundheit und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) zum Beruf und gründete AND SOY. Ihr Ziel: Gesunde Ernährung zugänglicher und komfortabler machen.

Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung spielen dabei eine Rolle. Im Shop gibt es neben Bio-Sojabohnen aus österreichischem Anbau auch 100 % lebensmittelechtes, biologisch abbaubares Bambusgeschirr. Auch arbeitet AND SOY eng zusammen mit einer geschützten Werkstatt in Österreich. Finden wir gut!

Als kleines Dankeschön für vanilla-bean-Fans gibt es beim Kauf eines AND SOY Kochmixers ein Bambusteller-Set im Wert von 12 € dazu! Einfach beim Auschecken den Gutscheincode „vanilla bean“ eingeben.

Frische Pflanzenmilch aus dem AND SOY Maker.