PETAs vegane Restaurant-Tipps: München

München hat sich zu einem kleinen veganen Paradies entwickelt. Das mag manche nördlich des veganen Weißvurst-Äquators erstaunen. Denn schließlich denkt man bei bayerischer Küche doch an deftige Hausmannskost. Und tatsächlich: Veganes Gutbürgerliches ist in München besonders gut vertreten. Käsespätzle, Veggie-Schnitzel – alles kein Problem für Veganer_innen.

Doch die Münchner Food-Szene ist bei weitem nicht nur auf deutsche Küche beschränkt. Für die, die’s leichter mögen, gibt es knackige Salate, frisch gepresste Säfte, bunte Buddha-Bowls und vieles mehr.

Claudi und Anna, die Leiterinnen des PETA ZWEI-Streetteams in München, verraten euch heute ihre veganen Hot Spots in München und warum es sich lohnt, sie auszuchecken.

Claudis Tipps

Erbils

Ganz oben steht bei mir das Erbil´s, das rein veganes Essen anbietet. Dort gibt es den weltbesten veganen Döner mit Seitanfleisch. Bisher habe ich es erst zwei Mal geschafft, auf den Döner zu verzichten, um mal etwas Anderes zu probieren. Das Gemüse-Pide war auch total lecker. Es gibt noch weitere Gerichte und auch Desserts, wie das klassisch türkische Baklava. Wieso man sich bei Erbil´s auch sofort wohl fühlt, liegt an Erbil selbst und seinem Personal. Nach wenigen Besuchen wird man direkt mit Namen begrüßt – allesamt sehr herzlich. Wer also in München einen veganen Döner essen möchte, muss unbedingt zu Erbils.

münchen ist vielleicht doch ganz ok.

Ein Beitrag geteilt von Jонаииа (@bommeljogi) am

SIGGIS

Seit Februar gibt’s das SIGGIS, in dem es rein vegane Gerichte in Bioqualität gibt. Bisher selbst getestet habe ich saure Knödel, den vietnamesischen Reispfannkuchen, eine Veggie Bowl und eine klassische Lasagne. Das Fazit: Durchweg ausgesprochen lecker! Nachtisch gibt es auch reichlich wie z. B. hauseigen gemachte Kuchen/Torten, Cupcakes und Chia Pudding. Was für mich als kleiner Öko noch einen Pluspunkt gibt, ist, dass Siggi auch auf Nachhaltigkeit achtet und z. B. das pandoo Klopapier verwendet. Sowohl Siggi und auch ihr Team sind total herzlich – ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Annas Tipps

Bodhi

Im Bodhi gibt es tatsächlich nur veganes Essen. Ich habe schon immer die bayerische Küche geliebt und als ich dann vegan wurde, war das Bodhi perfekt. Egal ob Bodhi Pfanderl, Schnitzel oder Käsespätzle, enttäuscht wurde ich da noch nie. Am Wochenende sollte man unbedingt reservieren, sonst kann‘s gut sein, dass man weggeschickt wird, weil der Andrang so groß ist.

Frischfutter

Ich gehe auch sehr gerne ins Frischfutter. Das ist sehr klein und man muss immer hoffen, dass man einen Platz bekommt. Dort gibt es die besten Bowls, die ich bis jetzt gegessen habe. Und wenn man dort ist, sollte man unbedingt etwas vom Nachtisch probieren, der immer wieder variiert.

Hier erfahrt ihr mehr über PETA ZWEI, falls ihr selbst aktiv werden möchtet.

Über vanilla bean

vanilla bean ist der größte deutschsprachige vegane Restaurantführer. Die mehrfach ausgezeichnete App wurde unter anderem von Apple, CHIP und Spiegel vorgestellt. Hol dir die kostenlose App für dein iPhone oder Android-Smartphone hier!