Warum sich eine Öko-Yogamatte für die Gesundheit lohnt

Wer sich mal so richtig einen Schrecken einjagen möchte, der möge bitte „Phthalate“ oder „BPA“ googlen. Ich fasse kurz zusammen: Phthalate und Bisphenol A (BPA) sind Weichmacher und sorgen dafür, dass Kunststoffe wie PVC oder synthetisches Gummi schön geschmeidig und biegsam werden. (Ihr ahnt, wie die Yogamatte hier ins Spiel kommt?) Sowohl BPA als auch Phthalate sind sogenannte endokrine Disruptoren, auch bekannt als Umwelthormone. In genügend hohen Dosen können sie in unser Hormonsystem eingreifen, oft mit schädlichen Folgen.

Phthalate, die häufig für PVC-Produkte verwendet werden, sind chemisch nicht an den Kunststoff gebunden und können daher leicht in die Raumluft oder Nahrungskette gelangen. Einige davon stehen im Verdacht, die männliche Fortpflanzung negativ zu beeinflussen. Schädigungen der Leber oder des Nerven- und Immunsystems können auftreten. Und da Phthalate die Plazentaschranke durchdringen können, besteht eine Gefahr für Schwangere und ihre Kinder.

Mit diesem Wissen entspannte es sich seit einiger Zeit nicht mehr so gut auf meiner alten PVC-Yogamatte.

Nun die guten Neuigkeiten

Lotuscrafts OEKO Yogamatte | vanilla bean

Es gibt Alternativen! Für eine gute Matte braucht es nämlich gar kein PVC. Die Yogamatten von Lotuscrafts z. B. sind aus Naturkautschuk, frei von PVC und BPA und werden nach hohen Schadstoff-Standards geprüft. Daher habe ich mich nun für solch eine Matte entschieden. Den Weichmachern bin ich im Alltag noch genug ausgesetzt, da muss es nicht auch noch während Yoga oder Meditation sein.

Unser Mantra: vegan, nachhaltig, fair

Lotuscrafts OEKO Yogamatte | vanilla bean

Nachhaltigkeit finden wir bei vanilla bean natürlich super. Aber, wie ihr wisst, muss es auch vegan sein und am besten noch fair. Auch das schafft meine neue petrolfarbene OEKO Matte. Lotuscrafts achtet auf faire Löhne und Arbeitsbedingungen. Und wenn eine Wolle verwendet wird, dann ist es GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle.

Letztendlich bleibt eine Frage

Wie rutschfest ist die Matte? (Es gibt nämlich nichts Unentspannenderes, als während der Yogastunde in „Downward Dog“ langsam auf schwitzigen Händen umher zu rutschen.) Fazit: rutschfest! Rutschfester als jede andere Matte, die ich bisher hatte.

Natürlich kostet so eine vegane, faire, nachhaltige Matte etwas mehr als eine vom Discounter. Aber ich finde: Es lohnt sich rundum!

Lotuscrafts OEKO Yogamatte | vanilla bean